Zeigt 161 Resultate(s)
Lieblingsbuch Literatur

Der Report der Magd (Margaret Atwood)

Desfred hat die Position einer Magd im totalitären, von religiösen Fundamentalisten gegründeten Staat Gilead. Als Magd hat sie, genau wie alle anderen Frauen, keine Rechte mehr, darf nicht lesen und hat auch sonst eigentlich nur eine Funktion: weil nach einer atomaren Katastrophe nur noch wenige Frauen gebärfähig sind, wird sie dem Haushalt des Kommandanten Fred …

Lieblingsbuch Literatur

Was man von hier aus sehen kann (Mariana Leky)

Die alte Westerwälderin Selma hat eine skurrile Gabe: Immer wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, bedeutet dies, dass jemand im Dorf am nächsten Tag sterben wird. Wen es trifft, ist allerdings unklar. Und so kommt es, dass die Bewohner des Dorfes im Angesicht des Todes, einander die ein oder anderen Wahrheiten gestehen und Dinge …

Literatur

Die Gewitterschwimmerin (Franziska Hauser)

Die Familie Hirsch ist eigensinnig, einzigartig und hat die Aufs und Abs der deutschen Geschichte in all ihrer Intensität miterlebt. Friedrich, der Familienälteste, kämpft im ersten Weltkrieg für Deutschland, flieht in der NS-Zeit nach England und entwickelt später das Schulsystem der DDR mit. Alfred, dessen Sohn, ist Widerstandskämpfer im dritten Reich und bekommt in den …

Literatur

Shotgun Lovesongs (Nickolas Butler)

In Little Wing, einer Kleinstadt im Norden Wisconsins kennt sich fast jeder beim Namen. Es ist die Heimat von Henry und Beth, die schon seit der Schulzeit zusammen sind und gemeinsam ihre Farm über Wasser halten. Es ist die Heimat von Ronny, der nach einem schweren Unfall seine Karriere als Rodeoreiter an den Nagel hängen …

Literatur

Den Himmel stürmen (Paolo Giordano)

Teresa verbringt die Sommer jedes Jahr bei ihrer Großmutter in Speziale. Hier lernt sie eines Tages Bern, Nicola und Tommaso kennen, als diese nachts heimlich im Pool der Großmutter baden. Die drei Jungen leben recht isoliert auf dem benachbarten Hof unter der Aufsicht von Cesare, der sie streng gläubig erzieht, und dessen Frau. Sommer für …

Literatur

Alte Sorten (Ewald Arenz)

Die siebzehnjährige Sally ist gerade auf der Flucht vor alles und jedem, als ihr inmitten eines Weinbergs Liss begegnet. Genau wie Sally ist Liss eine Einzelgängerin, sie bewirtschaftet allein einen Hof, spricht nicht gerne über ihre Vergangenheit und das Wichtigste für Sally: sie drängt sie auch nicht dazu, über die ihre zu sprechen. Als Liss …

Literatur

Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte (Jonas Jonasson)

Victor Alderheim liebt das Geld, den Ruhm und sein Land. Als Jüngling hat er es geschafft sich die Erbschaft der traditionellen Kunstgalerie Alderheim zu erschleichen, indem er Jenny heiratete, sie um ihr Vermögen brachte und nach dem Tod ihres Vaters schleunigst sitzen ließ. Nun hat er sein Ziel, sich einen Namen zu machen und mit …

Literatur

Das wirkliche Leben (Adeline Dieudonné)

Die namenlose Hauptfigur, ein zu Beginn 10-jähriges Mädchen wächst gemeinsam mit ihren Eltern und ihrem jüngeren Bruder Gilles in einer tristen Wohnsiedlung auf. Der Vater ist ein grausamer Tyrann, der sich die Zeit mit dem Jagen von Wildtieren vertreibt und eine Sammlung erlegter Raubtiere besitzt. Seine, nicht selten von physischer Gewalt begleiteten Wutanfälle machen das …

Literatur

Die Letzten ihrer Art (Maja Lunde)

Im Jahr 2064 lebt Eva mit ihrer Tochter Isa auf einem Hof in Norwegen. Die meisten Menschen haben das Gebiet seit dem Klimakollaps verlassen, doch Ewa will die Tiere auf dem Hof und besonders ihre zwei letzten Wildpferde nicht allein lassen. Als eine Fremde bei ihnen Zuflucht sucht, nimmt Eva sie trotz der knappen Lebensmittle …

Literatur

Was uns verbindet (Shilpi Somaya Gowda)

In den 80er Jahren lernt die indische Diplomatentochter Jaya den angehenden Banker Keith Olander in einer Londoner Kneipe kennen. Sie verlieben sich, ziehen gemeinsam in einen amerikanischen Vorort an der Ostküste und bekommen zwei Kinder, Karina und Prem. Das Leben verläuft in geregelten Bahnen, die Familie ist glücklich. Bis ein Tag im Juni 2009 alles …